Standing Ovations beim Weihnachtskonzert

Unter dem Motto "Von fernen Ländern und Fantasien" fand unser Weihnachtskonzert am 4. Advent im Bruchköbeler Bürgerhaus statt.

Das traditionelle Weihnachtskonzert gehört für viele Bruchköbeler ebenso zu Weihnachten wie der Weihnachtsbaum. So kam es auch, dass im Bruchköbeler Bürgerhaus sogar der letzte Platz belegt war. Bereits eine Stunde vor Konzertbeginn sicherten sich die ersten Zuhörer einen Platz. Auch viele der Ehrengäste folgten der Einladung zum Weihnachtskonzert. Der 1. Vorsitzende Rainer Müller begrüßte unter anderem den Präsidenten des Hessischem Musikverbandes Christoph Degen, Landrat Thorsten Stolz, Bürgermeister Günter Maibach sowie den Landrat a. D. Karl Eyerkaufer.

Mit "Fanfare und Flourishes" startete das Konzert, im Lied zu hören die Eurovisionsmelodie. Bei "Imagasy" einem fantasievollen Konzertwerk stellten alle Musiker ihr musikalisches Können unter Beweis. Das nächste Land welches im Konzert bereist wurde, war Ungarn. Zu hören die bekannte Melodie des "Ungarische Tanz Nr. 5". Es folgte eine Überraschung für die Konzertbesucher. Die allerkleinsten Musikerinnen spielten auf ihren Blockflöten zwei Weihnachtslieder. Das Publikum war begeistert von der hervorragenden Leistung. Carina Ochs unterrichtet die sechs Kleinen und hat diesen tollen Auftritt mit ihnen vorbereitet. Dann ging es fernab. "Auf einem persischen Markt" verlieh dem Bürgerhaus eine orientalische Atmosphäre. Der Moderator des Abends, Klaus-Dieter Ermold, erklärte den Zuhörern das Treiben auf einem Marktplatz um Kameltreiber, Bettler, einer schönen Prinzessin, einem Schlangenbeschwörer und dem Kalifen. Das Orchester setzte dieses dann musikalisch um. Zum Abschluss des ersten Teiles ertönte der Einzugsmarsch aus "Der Zigeunerbaron", aus der gleichnamigen Operette von Johann Strauss (Sohn).

Den zweiten Teil des Konzertes startete unser Große Blasorchester mit dem "William Tell March". Weiter ging es nach England zu Robin Hood. Ein Medley aus verschiedenen Stücken zum gleichnamigen Film begeisterte das Publikum. "Gabriella´s Sang" bekannt aus dem schwedischen Musikfilm-Drama "Wie im Himmel" rührte den ein oder anderen Zuhörer zu Tränen. "White Christmas", " In heil´ger Nacht" und "The little drummer boy" stimmten die Besucher dann endgültig auf das Weihnachtsfest ein. Der Dirigent Gerd Hartherz hat wieder einmal ein tolles und abwechslungsreiches Konzert mit den Musikern einstudiert. Dies honorierte das Publikum mit großem Beifall und standing ovations. Die Kapelle der der Freiwilligen Feuerwehr Bruchköbel wünscht Mitgliedern, Freunden und Gönnern schöne Feiertage und ein frohes neues Jahr. (kiba)

img_1777.jpg img_1780.jpg img_1782.jpg img_1783.jpg

img_1789.jpg p1210285.jpg p1210296.jpg p1210316.jpg

Copyright Kapelle der Freiwilligen Feuerwehr Bruchköbel e.V. - Optimiert für Internet Explorer - Impressum